Viel Spaß im September
Herzlich willkommen im September!

Heute möchte ich mich mit dem Thema Gründüngung beschäftigen. Es handelt sich hier um eine Art der Düngung, bei der bestimmte Pflanzen sich positiv auf den Boden auswirken, entweder, indem sie ihm Nährstoffe zuführen oder ihn lockern. Diese natürliche Methode wird bereits in der Landwirtschaft praktiziert. Die Gründüngung ist eine Art Lückenbüßer für brachliegende Beete, kann aber auch für verdichtete Böden eingesetzt werden (vor der Erstanlage eines Gartens). Die Gründüngung bringt ähnliche Vorteile wie das Mulchen, sie schützt den Boden vor Austrocknung, zuviel Hitze, starken Regenfällen und dem Nachwachsen von Unkräutern. Daneben lockert sie den Boden durch das entstehende Wurzelsystem auf, reichert den Boden mit Stickstoff an oder vertreibt Schädlinge ober-und unterirdisch. Wird das Beet wieder gebraucht, jätet man die Gründüngung ab, beläßt die Wurzeln aber in der Erde. Selbst die Gründüngung kann man auf dem Beet als Mulchdecke liegenlassen und macht nur für die entsprechenden Anpflanzungen Platz.

Hier die wichtigsten Gründüngungspflanzen:

Gründüngungspflanze:
Eigenschaften:
Senf rasch wachsend und billig, allerdings darf danach keine Kohlart angepflanzt werden.
Phacelia sehr anspruchslos, hübsche lilifarbige Blume, Bienenfutterpflanze, Bodenverbessernd.
Leguminosen (Klee, Wicken, Erbsen, Bohnen) Stickstoffsammler, Die Lupine erschließt mit ihren langen Wurzeln tief verdichtete Böden.
Ringelblume Farbklecks in jedem Garten, hilft dem Boden sich zu regenerieren.
Tagetes Bodenverbessernd, vertreibt Wurzelälchen.
Spinat Bodenschutz, der auch noch essbar ist.

Wer sich nicht viel Arbeit machen will, bekommt im Fachhandel fertige Gründüngungsmischungen für jede Bodenart. Hat man einmal Ringelblumen im Garten, tauchen sie jedes Jahr an einer anderen Stelle von alleine wieder auf. Wenn man das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden will, kann man auch Bohnen oder Erbsen ansäen. Ackerbohnen können zu dem schon sehr früh im Jahr ausgesät werden und hinterlassen ein hervorragend vorbereitetes Beet für spätere Kulturen.