Im Juni Eiskraut

Geschichte

Allgemeines:

Das Eiskraut "Mesembryanthemum crystallinum", auch Kristallkraut oder Eisblume genannt, ist bei uns eine recht unbekannte Pflanze. Es gehört genau wie der Neuseeländische Spinat ...hier mehr zum Neuseeländischen Spinat zur Familie der Eiskrautgewächse "Aizoaceae".
Kennengelernt habe ich das Eiskraut in einem Urlaub an der Nordseeküste, wo einzelne Blätter zum Garnieren von Speisen hergenommen wurden. Kultiviert wird das Eiskraut in unseren Breitengraden hauptsächlich in Ostfriesland und Holland. Was ist es aber nun eigentlich für ein Gewächs?
Eiskraut ist eine kriechende, hellgrüne und dickblättrige Pflanze. Der Name bezieht sich auf die wie Eiskristalle glitzernden Salzablagerungen, die sich an der Unterseite der sehr wasserhaltigen Blätter durch Verdunstung bilden. Die Heimat des Eiskrautes sind die Küstengebiete Südafrikas, aber auch im Mittelmeerraum, Indien oder auch Australien ist sie beheimatet. Dort kommt es zum Teil wild vor und ist mehrjährig. (Hier bei uns ist nur der einjährige Anbau möglich)
Eiskraut dient nicht nur der Ernährung, sondern wird auch als Pflanze zur Dünenbefestigung in Afrika hergenommen. Der Geschmack ähnelt dem des Spinats mit einer zusätzlich säuerlich-salzigen und frischen Komponente.
Da der Anbau dieser Wüstenpflanze viel Wärme erfordert, ist ihre Verbreitung in Deutschland wohl auch aus diesem Grund nicht besonders groß.
Am interessantesten sind die dickfleischigen Blätter, die einzeln oder als 6-10cm lange Triebspitzen geerntet werden. Die Pflanzen bilden immer wieder neue Blätter, so dass im 14-tägigen Abstand geerntet werden kann.
Eiskraut kann frisch, oder auch wie Gemüse gedünstet werden. Gute Nachbarn sind Zuckermais, Kohl und alle Zwiebelgewächse. Vom Eiskraut gibt es keine Sorten. Vor was man die Pflanze am meisten schützen muss, sind Schnecken und Kälte.

Anbau

Anbau:

Volle Sonne und viel Wärme, nicht zu feuchter und zu humöser Boden (Fäulnisgefahr). Eiskraut liebt eher Trockenheit. Die Erde sollte mit viel Sand versetzt werden. Reihenabstand 20 cm. Pflanzabstand 30 cm. Die Samen werden dünn ausgestreut und leicht festgeklopft. Am besten zieht man die Pflanzen ab März in der Wohnung vor. Achtung vor Frost.
Läßt man die Pflanzen übrigens wachsen, bilden sich bald kleine unscheinbare Blüten. Auf diese Art und Weise kann man auch selber Samen für das nächste Jahr ernten. Die Blüten ausreifen lassen, und dann die getrockneten Samenkapseln abnehmen. In ihnen sind einige winzig kleine schwarze Samen.
Die Salzkristalle
Eiskraut und Löwenmäulchen


...wenn Sie noch Fragen haben:[email protected]

n.
Die Salzkristalle
Eiskraut und Löwenmäulchen


...wenn Sie noch Fragen haben:[email protected]

en haben:[email protected]