Eine besinnliche Zeit...

Herzlich Willkommen im Dezember!

Nun sind es genau 2 Jahre her, seit ich die erste Monatsseite für "mein-Gartenjahr" ins Internet gestellt habe. Jeden Monat ein neues Gemüse, ein neues Rezept und ein Gartenthema passend zum Monat mußten gefunden werden. Aber auch im neuen Jahr sollen "fast vergessene" Gemüse bzw. ihre Sortenvielfalt im Mittelpunkt stehen.
Und, um gleich zum Monatsthema zu kommen, wie steht es um unsere Vögel zur kalten Jahreszeit? Was spricht für und was gegen die Winterfütterung? Welche Vogelarten sind wirklich bedroht?
Ein Vogelhäuschen im Garten oder am Fenster gehört schon seit meiner Kindheit zum Winter wie Schneemänner und Schlitten. Wer saß nicht als Kind gespannt hinter der Fensterscheibe und beobachtete das Geflatter und Gepicke rund um die Futterstelle. Und dies ist auch mit das wichtigste Argument für ein Vogelhäuschen. Die Beobachtungsmöglichkeiten und auch ein gewisses Verantwortungsbewußtsein für die Natur zu entwickeln. Beim Füttern sollten nur einige Regeln eingehalten werden:

1. Nur bei Dauerfrost oder/und einer geschlossenen Schneedecke füttern. 3. Wichtig ist bei jeder Futterstelle die regelmäßige Säuberung. Durch den Vogelkot können sich Salmonellen verbreiten. Deshalb öfters die Futterstelle verlegen. Feuchtgewordenes Futter immer entfernen.

Zu den Futterspendern:
Futterhäuschen mit Saugnäpfen an der Fensterscheibe sind besonders schön für Kinder, die die Vögel sonst nie so von Nahem sehen. Aber es gibt auch sogenannte Futterspender aus Plastik für das Fenster, sie werden mit einer Samenmischung oder mit Nüssen befüllt und bleiben frei von Vogelkot, da sich die Piepmätze nicht reinsetzen können. Für Amseln, Rotkehlchen und den Zaunkönig, die ihr Futter hauptsächlich am Boden suchen, legt man Haferflocken, Mohn, Rosinen, Äpfel, aber auch weiche Körnermischungen aus. Nüsse sind bei allen Vögeln beliebt(nie gesalzene Nüsse verfüttern), gekochte Nudeln oder halbe aufgehängte Kokosnüsse werden gerne gegessen.

Die Winterfütterung ist nur eine Sache, wie wir den Vögeln bei Futtermangel helfen können. Dabei haben alle Gartenbesitzer noch viel mehr Möglichkeiten rund ums Jahr "Vogelschutz" zu betreiben. Den Vögeln kann man mehr Nistmöglichkeiten verschaffen, indem man eine naturnahe Hecke pflanzt. Diese sollte aus verschiedenen Heckenpflanzen bestehen, und mindestens 1,50m hoch sein. Die Büsche sollten alle gut verzweigt sein, denn so bieten sie erst einen optimalen Schutz vor dem Zugriff von Räubern.
Auch eine Wiese lockt mehr Vögel in den Garten als ein steriler Rasen. Lassen Sie auch ruhig mal im Herbst die abgeblühten Stauden stehen, die Samen bilden immer noch eine kleine Nahrungsreserve und wenn kleine Schneemützchen auf Stengeln liegen, sieht es meist hübscher aus als im sauber aufgeräumten und geputzten Garten. Es reicht übrigens vollkommen, Stauden im März zurückzuschneiden.

Welche Vogelarten sind besonders schützenswert:
Dabei ist in erster Linie nicht der Bestand in Deutschland alleine gefragt, sondern der weltweite Bestand einer Art, die zu einem großen Prozentsatz in Deutschland leben oder brüten.

Um sich unter dem jeweiligen Namen etwas vorstellen zu können, habe ich einige Internetadressen herausgesucht, die den Vogel auf einem Bild oder Photo zeigen. Viel Vergnügen!

Zu den gefährdeten Arten gehören u.a.:

Der Rotmilan (60% des Weltbestandes in Deutschland)
http://www.lbv.de/vdj/2000/

Das Sommergoldhähnchen (gut 1/4 des Weltbestandes in Deutschland)
http://www..eisenwurzen.com/natur/n2240.htm

Sumpfmeise
http://www.tychobrahe.de/faecher/biologie/sumpmeis.htm

Ringeltaube
http://www.birds-online.ch/deutsch/voegeleu/tauben/ringelta.htm

Girlitz
http://www.naturfotogalerie.de/vogel/18/gir01.htm

Misteldrossel
http://zoologie.forst.tu-muenchen.de/HEITLAND/BSWT/AVES/PASSERIFORMES/TURDIDAE/turdus.viscivorus_01.html

Hausrotschwänze
http://www.stadtvogel.net/html/hausrotschwanz.html

Kernbeißer
http://www.beepworld.de/members11/floez/kernbeisser.htm

weitere bedrohte Arten:

Zwergtaucher
http://www.naturfotogalerie.de/vogel/01/zt01.htm

Schreiadler
http://www.biologie.uni-hamburg.de/b-online/birds/2180_97.htm

Kleinralle
http://www.mansfelder-seen.de/nonie/i_vogel.htm
auf der Internetseite unter "Rallenvögeln" nachgucken!

Seggenrohrsänger
http://www.unteres-odertal.de/nationalpark/natur/seggenrohrsaenger.htm

Halsbandschnäpper
http://users.utu.fi/karainio/ficalb.html